Montag, 19. November 2012

Mützenwoche

und ich mache mit. Eine Idee spukte mir schon länger im Kopf herum, aber mir fehlte, wie so oft, nur noch der Grund warum ich sie umsetzten sollte. Mützen haben die Kinder schon genug, und sooo schnell wachsen sie ja auch nicht, oder? ;-))
Gestern habe ich mich dann an meinen ersten Versuch gesetzt. Mit vielen Unterbrechungen natürlich, weil Mann hat Rücken und der Kleine einen ganz blöden Virus.
In der Mittagspause damit angefangen und abends beim Sandmann beendet.


Sie gefiel mir aber noch nicht. Das Gesicht sitzt zu hoch, beim Einfassen ist der Baumwollfleece ausgeleiert, obwohl ich schon den niedrigsten Füßchendruck und Schleifpapier genommen habe. Also habe ich mich heute vormittag nach dem Kinderarzt nochmal drangesetzt und ein zweitesmal genäht. Diesmal bin ich zufrieden.


Sie ist mit dem Innenfutter verstürzt, das finde ich für kalte Temperaturen besser.

Ach ja, was ich vielleicht noch erwähnen sollt, die Mütze ist für meinen Kleinen (16 Monate). Der Große hat aber auch schon bedarf angemeldet.

Anleitung/Schnittmuster: eigene Idee, Stickdatei: Urban Threads Monsters Factory (beim Kauf im Angebot)
Schwierigkeit: leicht
Werkzeug: Stickmaschine, Nähmaschine, Schere, Nähgarn
Material: Baumwollfleece, Jersey
Projektdauer ca.: Anfänger ca. eine Stunde, Fortgeschrittene 30-40 Minuten
Passform: verdeckt wunderbar die Ohren und den Nacken
Wandlungsfähigkeit: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt
Ergebnis: noch keine Erfahrung
Empfehlenswert: Auf jeden Fall! Ich werde sie auf alle Fälle wiedermachen

Kommentare: